Aktive Parkinson-Selbsthilfe Schleswig
Neuigkeiten Über Parkinson Über uns Satzung Partner Termine Kontakt

Neuigkeiten

Frohes neues Jahr 2021

03. Januar 2021

Wir wünschen allen Besuchern dieser Seiten, allen Parkinson-Patientinnen und -Patienten, allen Angehörigen, Interessierten und Engagierten ein freudiges und erfolgreiches Jahr 2021. Bis auf weiteres muss die Welt aus dem kollektiven Leben mit Corona schlicht das Beste machen - ein Konzept, das Parkinson-Betroffene schon lange kennen. Wir empfehlen deshalb unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern, über das nur scheinbar widersprüchliche Motto unseres Gründers, Achim Diesel, nachzudenken: "Gesund krank sein!" Die ganze Weltgesellschaft ist an Corona erkrankt. Auch wenn an Medikamenten und Impfstoffen mit guter Erfolgsaussicht gearbeitet wird, müssen wir dringend auch an unserer Einstellung arbeiten. Wir müssen hoffnungsvoll, ausdauernd und solidarisch sein und einen schärferen Blick zur Unterscheidung von Wichtigem und Unwichtigem entwickeln.


FH Kiel erforscht Augenbewegungen bei Parkinson-Patienten

06. September 2020

Ein Masterstudent an der Fachhochschule Kiel hat einen Prototyp entwickelt, um mithilfe einer VR-Brille (VR = "Virtuelle Realität") die Augenbewegungen von Menschen zu analysieren und diese Daten in der Parkinson-Diagnostik einzusetzen. Die Universitätsklinik Schleswig-Holstein unterstützt das Projekt. Die Pressemeldung der FH Kiel zu diesem Projekt können Sie hier in voller Länge lesen.


Artikel über Parkinson in den Schleswiger Nachrichten

31. Januar 2020

Die Schleswiger Nachrichten berichten auf Seite 10 ihrer heutigen Ausgabe über die Parkinson-Therapie im örtlichen Krankenhaus. Für registrierte Benutzer ist der Artikel auch online verfügbar unter https://www.shz.de/lokales/schleswiger-nachrichten/mit-parkinson-leben-wie-patienten-im-schleswiger-krankenhaus-behandelt-werden-id27197272.html.


Frohes Neues Jahr

01. Januar 2020

Wir wünschen Ihnen alles Gute für das neue Jahr 2020. Ob Sie an Parkinson oder einer andere chronischen Krankheit leiden, ob Sie Angehöriger eines Patienten sind oder ob Sie anderen alltägliche Herausforderungen zu bewältigen haben - wir wünschen Ihnen in jedem Fall viel Kraft und Zuversicht.


Vortrag "Fragen und Antworten zum Leben mit Parkinson"

05. September 2019

Heute hat wie angekündigt Herr Dr. Bijan Vatankhah uns besucht und einen Vortrag gehalten.
Dr. Vatankhah, der als Neurologe bei der Diako Flensburg arbeitet, wies unter anderem darauf hin, wie wichtig körperliche und geistige Aktivität seien, um dem Fortschreiten der Parkinsonschen Krankheit Einhalt zu gebieten. Somit fühlen wir uns in dem Prinzip der Selbsthilfe durch Aktivität, das unser Gründer Achim Diesel ausgegeben hat, bestärkt.

Wir danken dem Referenten für seine Zeit und bei dieser Gelegenheit auch der Arbeiterwohlfahrt Schleswig dafür, dass sie uns seit Jahren ihre Räume zur Verfügung stellt.


Einladung zum Vortrag

22. August 2019

Am 05. September 2019 laden wir zu einem Vortrag von Dr. Bijan Vatankhah ein. Der Referent wird über das Leben mit Parkinson sprechen und den Zuhörerinnen und Zuhörern reichlich Gelegenheit für Fragen geben. Herr Dr. Vatankhah ist Facharzt für Neurologie am Diako Medizinischen Versorgungszentrum in Schleswig.

Beginn ist um 14:30 Uhr, wie immer bei der Arbeiterwohlfahrt in der Bahnhofstraße 16 in 24837 Schleswig. Sehen Sie hier auch das Plakat zum Vortrag als PDF-Datei.


Vorsicht bei der Hitze

25. Juli 2019

Angesichts von in Deutschland gemessenen Hitzerekorden erinnern auch wir daran, dass es wichtig ist, sich dem Wetter entsprechend zu verhalten. Starke Sonneneinstrahlung mit Temperaturen über dreißig Grad stellt eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit dar, wenn man sich unvorsichtig verhält und die eigene Konstitution überschätzt.
Gerade wenn Sie durch Parkinson geschwächt sind, denken Sie bitte daran, ausreichend zu trinken, sich nicht zu überanstrengen, und die Mittagssonne sowie die Nachmittagshitze zu meiden.


Auflösung des eingetragenen Vereins

22. Mai 2019

Obwohl wir uns weiterhin regelmäßig treffen und auch sonst aktiv bleiben werden, haben wir unseren eingetragenen Verein formaljuristisch aufgelöst. Das Amtsgericht Flensburg hat uns dies mit Schreiben vom 20.05.2019 bestätigt. Das restliche Vermögen des eingetragenen Vereins wird satzungsgemäß der Arbeiterwohlfahrt, Ortsverein Schleswig, zukommen.
Unsere Entscheidung für diesen Schritt lag darin begründet, dass die bürokratischen Anforderungen an einen eingetragenen Verein für uns zu hoch und die Vorteile zu gering geworden sind. Wir haben die Auflösung des Vereins deshalb gerade im Andenken an unseren verstorbenen Gründer, Achim Diesel, vorgenommen. Unkomplizierte Hilfe und Selbsthilfe von Herzen war immer sein Anliegen. Unbehindert durch unnötige Verwaltungslast werden wir uns nun umso mehr der Vision unseres Gründers widmen - das aktive Leben mit Parkinson zu fördern.


Petition für erschwingliche Altenpflege

01. März 2019

Unter dem Titel "Absichern, nicht verunsichern!" hat die Arbeiterwohlfahrt (AWO) eine Petition ins Leben gerufen, um den Eigenkostenanteil bei stationärer Altenpflege zu begrenzen. "Steigende Kosten in der Pflege führen zu einem kaum selbst zu finanzierenden Anstieg des Eigenanteils der Versicherten im Pflegeheim", so die AWO.

Diese Petition ist auch für Parkinson-Patienten interessant: Bei schwerem Krankheitsverlauf tritt Pflegebedürftigkeit schon in relativ jungem Alter ein - so wie es auch unser kürzlich verstorbener Gründer Achim Diesel erleben musste.

Wir von der Aktiven Parkinson-Selbsthilfe Schleswig finden, dass das Anliegen der AWO Unterstützung verdient. Bitte nehmen Sie an der Online-Petition auf der Website des Bundestages teil. Sie können sich auch zunächst auf der Website der AWO über die Petition informieren.

Bis zum 14. März 2019 werden noch viele Unterschriften benötigt. Wer helfen möchte, möge deshalb bitte nicht zögern!


Bon Voyage, Achim!

06. Februar 2019

Am 05. Januar 2019 ist unser Gründer und Vorsitzender Achim Robert Diesel im Alter von 67 Jahren gestorben.

Der gebürtige Saarländer wurde 2004 mit Parkinson diagnostiziert, so dass er seinen Beruf als Fernfahrer nicht mehr ausüben durfte und zum Frührentner wurde. Im Laufe weniger Jahre ist er dann an der Aufgabe, mit Parkinson zu leben, derartig gewachsen, wie es nur wenigen Menschen in ihrem Leben gelingt. Er ist einer Parkinson-Selbsthilfevereinigung beigetreten, die er jedoch bald enttäuscht über interne Bürokratie und Formalismen wieder verlassen hat. Nach einiger Zeit des Engagements im Schleswiger Mehrgenerationenhaus hat ihn sein Weg zur Arbeiterwohlfahrt (AWO) geführt, wo er weitere Jahre freiwillig engagiert war. In den Räumlichkeiten der AWO hat Achim Diesel schließlich seine Unterstützer um sich geschart und unseren Verein gegründet.

Darüber hinaus war er für einige Zeit gewähltes Seniorenbeiratsmitglied der Stadt Schleswig.

Aktivität war ihm so wichtig, dass sie sich seither im Namen der Aktiven Parkinson-Selbsthilfe Schleswig wiederfindet. Achim Diesel hatte früh erkannt, dass er durch die Krankheit gewissermaßen zur Aktivität verurteilt war; dass ein passives oder gar resignierendes Leben keine Option mehr war, wenn die Krankheit nicht in kürzester Zeit die Oberhand gewinnen sollte.

Schnell machte er sich das mehr soziale als medizinische Motto „Gesund krank sein“ zu eigen – und hatte alle Hände voll damit zu tun. Im Laufe der Jahre gewannen die Parkinson-Symptome an Heftigkeit. Von einem leichten Tremor bis hin zur schwersten Bewegungsstörungen erlebte Achim Diesel alle Stufen der Krankheit. Aber nie wurde er seinen Prinzipien untreu, gab immer alles in seinem persönlichen Kampf und in seinem Bestreben, anderen zu helfen. Nur in seltensten Fällen ließ er seine Freunde und Mitstreiterinnen Trübsal und Bitternis spüren, die jeden Menschen in einer solchen Lage heimsuchen. Immer wieder hatte er noch ein Lächeln oder ein ermunterndes Wort für seine Leidensgenossen übrig, auch wenn seine eigene Kraft schon fast erschöpft schien.

Dieses für ihn zuletzt so schwere Leben hat Achim Robert Diesel nun wohlverdient hinter sich gelassen und sich auf einen neuen Weg gemacht. Von seinen Söhnen – die ihm unermesslich viel bedeutet haben – und seinen Freunden wird er schmerzlich vermisst. Und allen wird er als ein Vorbild dafür, wie man aus einer Situation das Beste macht, in Erinnerung bleiben.


Frohes Neues Jahr

02. Januar 2019

Wir wünschen Ihnen ein frohes neues Jahr 2019.
Wünsche dieser Art werden oft konkretisiert mit unter anderem "Erfolg" und "Gesundheit". Solche Konzepte können sich stark verändern, wenn man an einer chronischen Krankheit leidet. Ein Tag, den man trotz Schmerzen ohne Tabletten überstanden hat oder an dem man trotz Niedergeschlagenheit einen Spaziergang gemacht hat, kann unter diesen Umständen bereits ein beachtlicher Erfolg sein. Im Bezug auf Gesundheit kann es schon ein guter Tag sein, wenn die Krankheitssymptome nur milde ausgefallen sind.
Um - gerade unter widrigen Umständen - ein gutes Leben zu führen, muss man seine Ziele so anpassen, dass sie fordernd aber immer noch realistisch bleiben. Wir von der Aktiven Parkison-Selbsthilfe Schleswig wünschen Ihnen deshalb, dass Sie 2019 für sich selbst die richtigen Ziele finden und diese voller Zuversicht verfolgen.


Vortrag über Therapie bei fortgeschrittenem Parkinson im Dezember 2018

02. Dezember 2018

Im Rahmen seines Gesundheitsforums im Citti-Park Kiel veranstaltet das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) am 14.12.2018 einen Vortrag über "Therapie des fortgeschrittenen Parkinsonsyndroms". Referent ist Dr. Steffen Paschen von der Klinik für Neurologie.
Zeit und Ort der Veranstaltung im Detail:

Freitag, 14.12.2018
16:00 Uhr
UKSH Gesundheitsforum im Citti-Park, Mühlendamm 1, 24113 Kiel
2. Eingang links neben dem Haupteingang zum Citti-Park

Aufgrund der begrenzten Plätze wird um Anmeldung unter Telefon 0431 500 10741 oder E-Mail gesundheitsforum-kiel@uksh.de gebeten.


AKTUALISIERUNG: Vorlesung über Sport und Parkinson im Dezember 2018

02. Dezember 2018

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel veranstaltet diesen Herbst eine Ringvorlesung mit dem Titel "Alter, Gesundheit und aktiver Lebensstil“. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe wird am 10.12.2018 Professor Walter Maetzler über "Sport und Training bei Parkinson" sprechen.
Zeit und Ort der Veranstaltung im Detail:

Montag, 10.12.2018
18:15 Uhr
Olshausenstraße 75, 24118 Kiel
Gebäude I, Hans-Heinrich-Driftmann-Hörsaal

Das gesamte Programm der Ringvorlesung finden Sie - Stand: heute - auf der Website der Kieler Universität.


Sind Frauen die größeren Kämpfer?

15. November 2018

In Laufe dieses Jahres haben wir wiederholt Damen als Gäste unserer monatlichen Vereinstreffen begrüßen dürfen, deren Ehemänner an Parkinson erkrankt sind. Diese Damen sind zum Teil pflegende oder helfenden Angehörige, teilweise sind sie auch selbst Parkison-Patientinnen. Alle hatten sie die Initiative ergriffen, auch außerhalb von Ehe und Familie nach Austausch und Unterstützung zu suchen.
Ähnliche Erfahrungen machen auch andere Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen und Arztpraxen: Bei gesundheitlichen und sozialen Problemen - gerade wenn sie schambesetzt sind - scheint es Frauen leichter zu fallen, sich zu offenbaren und den wichtigen Schritt heraus aus dem Einzelkämpfertum und in eine Solidargemeinschaft zu machen.

Vor diesem Hintergrund betonen wir, wie wichtig es bei chronischen Krankheiten wie Parkinson ist, sich nicht zu isolieren und gemeinsam mit Leidensgenossen und Unterstützern gegen den körperlichen oder geisten Verfall anzukämpfen. Auch die starken, gesünderen und vermeintlich "normalen" Menschen sind von diesem permanenten Kampf betroffen. Den Kampf gegen die Zeit werden wir alle eines Tages verlieren. Aber bis es soweit ist, ist jeder Tag eine neue Gelegenheit, um sein Bestes zu tun, so angenehm wie möglich zu leben und Anderen Mut zu machen.
Deshalb appellieren wir an alle Betroffenen, nicht zuletzt an alle Herren, sich im Leben mit Parkinson nicht zu isolieren und auch Angehörige nicht zu überfordern, wenn Solidarität nur eine E-Mail oder ein Telefonat weit entfernt ist.


Kunst von Parkinson-Patienten

07. November 2018

Parkinson ist eine Krankheit, die Menschen stark zeichnen und ihr äußeres Erscheinungsbild durch zitternde Arme, unsicheren Gang, schlaffe Gesichtszüge und andere Symptome bestimmen kann. Solche Kranken verlieren auf den ersten Blick einen Teil ihrer Individualität. Lernt man sie jedoch näher kennen, treten die Menschen wieder zutage, die so einzigartig wie Alle sind. Um diese Erkenntnis öffentlich zu fördern, planen wir ein Projekt im Zusammenhang mit Hobbies und künstlerischer Tätigkeit von Personen, die an Morbus Parkinson leiden.
Schon jetzt freuen wir uns über Hinweise und Fragen per E-Mail oder telefonisch. Bald werden wir an dieser Stelle mehr zum Thema bekanntgeben.


Vorlesung über Parkinson im Dezember 2018

15. Oktober 2018

Dieser Eintrag wurde aktualisiert. Die aktuelle Fassung finden Sie unter dem Datum 02. Dezember 2018.


Artikel in Chip WISSEN

21. August 2018

Die bekannte deutsche Computerzeitschrift Chip, deren Website chip.de für viele privaten Computernutzer eine hochgeschätzte Anlaufstelle bei Problemen ist, hat mit Chip WISSEN eine neue Publikation gestartet. Wie ihr Untertitel "Das junge Science-Magazin" verrät, möchten die Macher von Chip WISSEN einem jungen Publikum Erfolge und Fragen der modernen Wissenschaft auf unterhaltsame und dennoch seriöse Weise näherbringen.

Ausgabe Nr. 3 vom Juli/August 2018 enthält unter anderem einen Artikel über die Geschichte der Erforschung und Therapie von Morbus Parkinson. Auf sieben Seiten wird der Entdecker James Parkinson vorgestellt, werden die der Krankheit zugrunde liegenden biochemischen Vorgänge erklärt und werden die relevantesten bisher zur Verfügung stehenden Therapiemöglichkeiten aufgezählt - einschließlich eines sehr interessanten neuen Ansatz, der in Japan zur Zeit noch mit Testpersonen durchgeführt wird.


Kontoeröffnung

31. Juli 2018

Nach langer und rückblickend unerklärlicher Verzögerung haben wir für die Aktive Parkinson-Selbsthilfe Schleswig e.V. endlich ein Vereinskonto eröffnet. Unsere Mitglieder können sich ab sofort aussuchen, ob sie den Beitrag direkt auf das Konto bei der Schleswiger Volksbank überweisen oder dem Vorstand in bar übergeben wollen. Der Vorstand wiederum muss sich nicht mehr selbst Gedanken über die Aufbewahrung nennenswerter Bargeldbeträge machen. Somit sind die Finanzen des Vereins nun für alle Beteiligten sicherer, bequemer und transparenter organisiert.

Die Kontoverbindung lautet:

Aktive Parkinson-Selbsthilfe SL
IBAN: DE43216900200008060843
BIC:   GENODEF1SLW


Jahreshauptversammlung

17. Juni 2018

Am 14. Juni 2018 fand die Jahreshauptversammlung der Aktiven Parkinson-Selbsthilfe Schleswig e.V. statt. Es erschienen fünf langjährige Mitglieder, ein neues Mitglied und ein Gast.
Die Kassenführung des letzten Jahres wurde geprüft. Es wurde nichts beanstandet. Der Vorstand wurde wiedergewählt.
Auf den formalen Teil der Versammlung folgte der zwanglose Teil. Hier tauschten die Anwesenden sich wie üblich über ihr Leben mit Parkinson aus, gaben sich gegenseitig Ratschläge. Eine gemeinsame Gesangseinlage sorgte für vorübergehende Ablenkung von dem schweren Thema.


Markus-Maria Profitlich an Parkinson erkrankt

21. April 2018

Bildfehler: Markus Maria Profitlich Der deutsche Satiriker, Komiker und Schauspieler Markus Maria Profitlich hat jüngst bekanntgegeben, er sei an Morbus Parkinson erkrankt. Dies berichtet unter anderen die Zeitung Die Welt. Weiter wird Profitlich mit den Worten zitiert, er wolle keine Energie darauf verschwenden, die Krankheit zu verbergen.
Wir zollen dieser absolut richtigen Haltung hohe Anerkennung. Herrn Profitlichs Vorbild wird vielen Betroffenen Mut machen, ihren Kampf gegen die immer noch mit Scham besetzte Parkinsonsche Krankheit nicht allein zu führen.

Bildquelle: Markus Maria Profitlich GmbH


Vortrag über elektrische Hirnstimulation

15. April 2018

Am 04. Mai 2018 findet in Kiel wieder die Veranstaltung "Spätschicht trifft Wissenschaft" statt. Die Geschäftsleute der Holtenauer Straße laden von 19:00 Uhr bis 22:00 zu wissenschaftlichen Kurzvorträgen in ihre Räume ein.
In diesem Rahmen hält auch Tristan Stenner vom Universtitätsklinikum einen Vortrag über elektrische Hirnstimulation. Der Vortrag findet um 19:45 Uhr und um 20:15 Uhr statt im Ladenlokal von Firma Kirsch Optik und Hörakustik, Holtenauer Straße 68.
Das vollständige Programm von "Spätschicht trifft Wissenschaft 2018" ist als PDF-Dokument einsehbar über die Website des IPN.


Sichere HTML-Verbindung aktiviert

14. April 2018

Ab heute verläuft Ihre Nutzung unserer Website über eine gesicherte Verbindung. Wir nutzen dafür ein SSL-Verschlüsselungszertifikat der gemeinnützigen Organisation Let's Encrypt. Das bedeutet, dass die Informationen, die Ihr Browser an unseren Server sendet, nur sehr schwer von Unbefugten abgehört werden können. Die meisten Internetbrowser weisen auf diese Art gesicherter Verbindung mit einem Vorhängeschloss in der Adresszeile hin.
Wir leisten damit einen kleinen Beitrag zum Datenschutz im World Wide Web. Am wichtigsten bleibt es aber, dass die Nutzerinnen und Nutzer sensibel und verantwortungsbewusst mit persönlichen Informationen umgehen. Geben Sie über Websites, per E-Mail oder über Messenger-Dienste wie z.B. WhatsApp niemals Geheimnisse über sich selbst oder andere Menschen preis.


Mai-Treffen fällt aus

14. April 2018

Im Mai 2018 wird das Treffen der Aktiven Parkinson-Selbsthilfe Schleswig leider ausfallen. Das übliche Treffen am zweiten Donnerstag des Monats wäre auf den gesetzlichen Feiertag Himmelfahrt gefallen. Einen Ersatztermin für den Monat zu finden, ist uns nicht gelungen. Wir bitten um Entschuldigung für jegliche Umstände, die diese Absage Ihnen eventuell bereitet.


Bericht über Forschungsprojekt in der Apothekenrundschau

04. Februar 2018

Die Ausgabe 15. Januar 2018 B der Apothekenrundschau berichtet unter dem Titel "Essen gegen Vergessen" über Forschung, die auch für Parkinson-Betroffene interessant werden könnte. "Kann ein Extrakt aus Weizenkeimen [namens Spermidin] vor Krankheiten wie Parkinson oder Alzheimer schützen - oder ihren Ausbruch zumindest verzögern?" Weiter heißt es: "Die Ursache sogenannter neurodegenerativer Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson sind Ablagerungen in den Gehirnzellen."
Wie Spermidin dagegen wirken soll und wie eine Berliner Professorin dies erforscht, lesen Sie im vollständigen Artikel in der Apotheken-Rundschau.


Seite "Über Parkinson" aktualisiert

22. Januar 2018

Wir haben unsere Seite mit Informationen und Informationsquellen über die Parkinson-Krankheit aktualisiert. Sie finden dort nun auch einen Verweis auf Grönemeyers neues Hausbuch der Gesundheit.


Frohes neues Jahr!

01. Januar 2018

Die Aktive Parkinson-Selbsthilfe Schleswig wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr 2018. Wie Viele von uns wissen vermutlich auch Sie aus eigener Erfahrung, dass das Leben Umstände mit sich bringen kann, die alles andere als froh stimmen. Dann kostet es Kraft, einen neuen Tag oder oder eben auch ein neues Jahr mit Optimismus und vielleicht sogar Freude zu begrüßen.
Wir wünschen Ihnen Allen diese Kraft.
In unserer Selbsthilfegruppe stehen auch dieses Jahr neben den regulären Treffen wieder viele Vorhaben an, die uns Kraft kosten werden. Aber wir lassen uns die Freude auch von einer so schweren Herausforderung wie der Parkinson-Krankheit nicht nehmen.


Parkinson im Senioren-Ratgeber

16. Dezember 2017

In der Ausgabe vom November 2017 des Senioren-Ratgebers der Apotheken ist Parkinson eines der Themen. Unter dem Titel "Ich gebe nicht auf" erzählt eine Frankfurter Betroffene der chronischen Krankheit, wie sie das Leben mit Parkinson meistert. Außerdem werden Informationen zu sanften, ergänzenden Therapien bei Morbus Parkinson sowie die Funktion von Medikamenten erläutert.


200 Jahre Parkinson-Forschung

11. Oktober 2017

Vor 200 Jahren schrieb James Parkinson seinen ersten medizinischen Beitrag über die "Schüttellähmung". Die Apothekenrundschau berichtet aus diesem Anlass in ihrer Ausgabe 09/2017 auf drei Seiten über die Geschichte der Erforschung und Behandlung dieser verbreiteten Nervenkrankheit: Es hat immense Fortschritte gegeben, aber nach wie vor stellt Parkinson uns vor wissenschaftliche Rätsel und persönliche Herausforderungen.
Unabhängig vom medizinischen Fortschritt können alle Menschen durch Information und Austausch dazu beitragen, dass Parkinson-Patienten mit ihrer Situation nicht alleingelassen werden.


Rubrik "Wie kann ich helfen" aktualisiert

09. August 2017

Unter dem Menüpunkt "Über die Parkinson'sche Krankheit" haben wir unsere Rubrik "Wie kann ich helfen?" mit einem weiteren Ratschlag für Angehörige von Parkison-Kranken aktualisiert.


Forschungsprojekt zu Stromleitungen

28. Juli 2017

Wie der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag berichtet, finanziert die Bundesregierung in den nächsten sechs Jahren ein Forschungsprojekt, das eventuelle gesundheitsschädliche Auswirkungen von überirdischen Stromleitungen untersuchen soll. Eine der Fragen lautet, ob die von den Leitungen erzeugten Magnetfelder einen Zusammenhang mit dem Auftreten von Parkinson und anderen Krankheiten haben.
Den vollständigen Artikel können Sie - Stand heute - hier lesen.


Technische Überarbeitung

01. Juli 2017

Wir haben die Website unserer Selbsthilfegruppe technisch leicht überarbeitet. Mit zunehmender Anzahl der Beiträge - gerade auf dieser Seite für Neuigkeiten - konnte es lästig werden, zum Kopfmenü zurückscrollen zu müssen. Deshalb haben wir es nun so eingerichtet, dass die Menüleiste immer im Bild bleibt. So sollte es einfacher für Sie sein, Ihren Weg durch unsere Informationen über die Parkinson-Krankheit zu finden.
Außerdem haben wird die Responsivität unserer Seiten verändert, so dass es nun komfortabler möglich sein sollte, unsere Inhalte auf unterschiedlichsten Geräten vom Großbildschirm bis zum Smartphone anzusehen.


Neue Wege in der Parkinson-Forschung

28. Juni 2017

Wie die Kieler Nachrichten (KN) berichten, werden an der Kieler Uni-Klinik für Neurologie neue Ansätze der Frü;herkennung von Morbus Parkinson erforscht. Der Artikel nennt eine Reihe von Symptomen, die auf eine spätere Erkrankung an Parkinson hinweisen können. Weiter berichten die KN, dass noch Parkinson-Patienten gesucht werden, die ab Herbst 2017 an einer internationalen Impf-Studie teilnehmen möchten.
Den ganzen Artikel einschließlich Telefonnummern der Uni-Klinik lesen Sie auf der Website der Kieler Nachrichten.
Für uns als Selbsthilfegruppe ist jede neue Erkenntnis über die Krankheit eine gute Neuigkeit. Wir sind zuversichtlich, dass der Fortschritt der Medizin künftig mehr und mehr Menschen das Leiden an Parkinson ersparen wird.


Informationsseite aktualisiert

25. Juni 2017

Unter dem Menüpunkt "Über die Parkinson'sche Krankheit" haben wir einen neuen Link zur Verfügung gestellt. Dieser verweist auf die Website des Norddeutschen Rundfunks NDR, der unter seiner Gesundheitsrubrik auch über die Parkinson'sche Krankheit informiert.


Neue Rubrik: Wie kann ich helfen?

19. Mai 2017

Unter dem Menüpunkt "Über die Parkinson'sche Krankheit" haben wir einen neuen Abschnitt mit Antworten auf die Frage "Wie kann ich helfen?" eingerichtet; denn unser Selbsthilfe-Angebot richtet sich ausdrücklich nicht nur an Menschen, die selbst an Morbus Parkinson leiden, sondern auch an Angehörige, Freunde und Interessierte.


Neue Websites verlinkt

22. April 2017

Unter dem Menüpunkt "Partner" haben wir zwei interessante Organisationen mit ihren Websites neu verlinkt:
Zum einen W3Schools, die uns mit ihrem Angebot bei der Erstellung unserer eigenen Website sehr geholfen haben.
Zum anderen die Michael J. Fox Foundation, die Parkinson-Patienten weltweit Aufmerksamkeit verschafft und viel für die Erforschung der Krankheit tut.


Jahreshauptversammlung die Zweite

15. April 2017

Wie angeküdigt fand am letzten Donnerstag die Jahreshauptversammlung der Aktiven Parkinson-Selbsthilfe Schleswig e.V. statt.
Der Bericht der Kassenwartin wurde geprüft und für korrekt befunden. Der Vorstand wurde daraufhin von der Versammlung für das letzte Jahr entlastet.
Bei der Vorstandswahl wurde Achim Diesel als Erster Vorsitzender erneut bestätigt. Die Zweite Vorsitzende wurde ebenfalls wiedergewählt. Die bisherige Kassenwartin gab ihr Vereinsamt auf eigenen Wunsch an ein anderes Vereinsmitglied ab.
Desweiteren berieten die Anwesenden darüber, einen neuen Flyer zu erstellen und zu verteilen, um weitere Betroffene und Interessierte für die Selbsthilfegruppe und ein aktives Leben mit Parkinson zu gewinnen.
Auch über die organisatorischen Fragen hinaus tauschten die Anwesenden sich aus. Man bestätigte sich gegenseitig wieder einmal, wie wichtig es ist, gegen den mit der Parkinson-Krankheit einhergehenden Impuls, sich von der Gemeinschaft zurückzuziehen, anzukämpfen.


Jahreshauptversammlung

08. April 2017

Am nächsten Donnerstag, den 13. April 2017, findet diesjährige Hauptversammlung der Aktiven Parkinson-Selbsthilfe Schleswig statt. Wie üblich treffen wir uns bei der Arbeiterwohlfahrt, Bahnhofstraße 16, 24837 Schleswig.


April, April - kein Scherz

01. April 2017

Bildfehler: Narzissen Nach einer Tradition, über deren Ursprung immer wieder debattiert wird, spielt man sich am 1. April gegenseitig Streiche oder erzählt sich erfundene Geschichten. Wer darauf hereinfällt, wurde "in den April geschickt". Auf unserer Website brauchen Sie heute keine Aprilscherze zu erwarten. Dafür ist Parkinson ein zu ernstes Thema.
Trotzdem nutzen wir den heutigen Tag, um als Betroffene dieser Krankheit allen anderen Betroffenen Mut zu machen: Lassen Sie sich heute und in den kommenden Wochen nicht davon abhalten, zumindest in ein paar unbeschwerten Momenten das Frühjahr zu genießen - die Sonne, den Gesang der Vögel, die Frühlingsblumen. Und auch wenn die Welt viel zu oft von Sorgen verdunkelt wird, achten Sie auch auf die heiteren und unsinnigen Aspekte des Lebens.
Die Aktive Parkinson-Selbsthilfe Schleswig wünscht Ihnen einen fröhlichen 1. April und dass ihr Lebensmut so unbeugsam immer wieder zurückkehrt wie der Frühling auch dieses Jahr.


Niemals aufgeben

15. März 2017

In den letzten Wochen wurde unser Vereinsleben zusätzlich dadurch erschwert, dass sich die Krankheitssymptome unseres 1. Vorsitzenden leider erheblich intensiviert haben. Zweimal musste Achim Diesel sich ins Krankenhaus begeben und seine Parkinson-Medikation neu einstellen lassen. Auch seine Wohnsituation musste er verändern, um im Alltag schneller Zugriff auf Hilfe zu haben.
Vor diesen Widrigkeiten kapitulieren wir aber nicht. Die Aktive Parkinson-Selbsthilfe Schleswig bleibt ihrem programmatischen Namen treu - nämlich aktiv. Die nächste Jahreshauptversammlung ist in Planung. Auf dieser werden die derzeitigen Vorstandsmitglieder sich voraussichtlich erneut zur Wahl stellen.


Die Herausforderungen der Selbsthilfe

21. Januar 2017

Wie die Schleswiger Nachrichten berichten, hat die MS-Selbsthilfegruppe Süderbrarup-Kappeln sich wegen Differenzen mit ihrem Landesverband offiziell aufgelöst. Die Gruppe wird sich jedoch weiterhin treffen und denkt über die Gründung eines eigenen Vereins nach. ("MS-Kranke kritisieren Landesverband", Schleswiger Nachrichten vom 21.01.2017, Seite 12)
Diese Nachricht lässt erahnen, dass organisierte Selbsthilfe nicht einfach ist. Die gesetzlichen und organisatorischen Anforderungen, die jeden Verein und jede Firma betreffen, machen auch für solche Menschen keine Ausnahme, die durch chronische Krankheiten wie z.B. Multiple Sklerose oder eben die Parkinsonsche Krankheit sowieso schon schwer belastet sind.
Wir von der Aktiven Parkinson-Selbsthilfe Schleswig e.V. sehen darin Problem und Lösung zugleich: Natürlich wünschen wir uns oft, weniger Zeit und Mühe in die Verwaltung unserer Selbsthilfegruppe investieren zu müssen. Wir würden uns gerne stärker auf all unsere Fragen und Ideen rund um das Leben mit Parkinson konzentrieren. Gleichzeitig stellt die erfolgreiche Organisation unseres Vereinslebens aber ein ständiges Ziel dar. Dieses Ziel fordert uns heraus, auch mit Parkinson möglichst aktiv zu sein und der Krankheit nicht die volle Kontrolle über unser Leben zu überlassen.


Frohes neues Jahr!

01. Januar 2017

Die Aktive Parkinson-Selbsthilfe Schleswig e.V. wünscht Ihnen ein frohes Jahr 2017 mit viel Erfolg und Freude. In diesem Zusammenhang wünscht man oft auch Gesundheit. Das wünschen wir Ihnen natürlich auch. Als von Parkinson Betroffene wissen wir aus eigener Erfahrung aber, dass für jeden Menschen irgendwann vorübergehend oder dauerhaft die Situation eintritt, dass die Gesundheit eingeschränkt ist. Allen Menschen, auf die das zutrifft, wünschen wir viel Kraft, um aus der Lage das Beste zu machen - getreu dem Motto: gesund krank sein.